WEITZER PARKETT

Eine neue Stufe der Zusammenarbeit

Die Collaboration Lösung mit Microsoft Teams sorgt für Klarheit und Konsistenz bei der Bereitstellung und Verwaltung von Teams bei Weitzer Parkett.

Short-Facts

Unternehmen

Mitarbeiter: 750
HQ: Weiz, Steiermark

Branche

Holzindustrie

Kunde seit

2012

Solvion Leistungen

Aufbau einer Collaboration Lösung in der Cloud

Aufbau einer Collaboration Lösung mit Microsoft Teams

Mit Weitzer Parkett, dem innovativen Hersteller von Parkett- und Stiegenlösungen, verbindet uns bereits seit 2012 eine langjährige eine lange Partnerschaft. Das letzte gemeinsame Projekt zum Thema “Besser zusammenarbeiten”, hatte das Ziel, die bestehende on-premises Plattform für die Zusammenarbeit in die Cloud zu heben und ein State-of-the-Art Tool zu implementieren.

Das Unternehmen Weitzer Parkett

In der Geschichte verwurzelt und der Zukunft verpflichtet: Seit 1831 schafft das Familienunternehmen Weitzer Parkett nachhaltig intelligente Lösungen für alle Lebensräume.
Das Unternehmen steht für beständiges Wachstum, nachhaltiges Wirtschaften und menschliches Miteinander. Weitzer Parkett als Kernmarke der Weitzer Gruppe ist Österreichs Marktführer bei der Herstellung und dem Vertrieb von Parkettböden und Holzstiegen. Das Unternehmen ist Arbeitgeber für mehr als 700 Mitarbeiter:innen aus mehr als 15 Nationen. Obwohl der Großteil der Belegschaft in der Produktion tätig ist, verfügt das Unternehmen über 260 Microsoft Lizenzen für Information Worker.

Die Produktion der weltweit verkauften Qualitätsprodukte erfolgt an den Standorten Weiz und Güssing (AT) sowie Turopolje (CRO). Eigene Vertriebsniederlassungen von Weitzer Parkett finden sich in Weiz, Wien (AT), München (DE) sowie in Székesfehérvár (HU). Über qualifizierte Vertriebspartner ist Weitzer Parkett weltweit in mehr als 60 Staaten vertreten.

Weitzer Parkett verwendet ausschließlich Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Das Unternehmen bezieht seinen Rohstoff regional innerhalb Europas und setzt auf nachhaltige Holzernte und eine ökologische Lieferkette. Auf Tropenholz wird seit mehr als einem Jahrzehnt zur Gänze verzichtet. Sämtliche Produkte von Weitzer Parkett tragen das Umweltzeichen “Blauer Engel”.

Der Mensch Andreas Goger-Rath

Andreas ist seit 2005 im Unternehmen tätig und sieht sich somit selbst schon als „Teil des Inventars“. Er ist Leiter der IT Infrastruktur & Security und beschäftigt sich mit den klassischen IT Themen wie Server, Netzwerk Clients, Drucker, dem Intranet und der neuen Plattform für Zusammenarbeit rund um Microsoft Teams. In diesem hier beschriebenen Projekt war Andreas unser zentraler Ansprechpartner.

Die Ausgangssituation

Weitzer Parkett stand vor der Situation, die on-premise Welt abzulösen und die Daten in die Cloud konkret Microsoft Teams zu heben. Die IT hat sich sehr zum späteren Vorteil bereits vor der Implementierung grundlegende Gedanken über die Governance Richtlinien in Teams gemacht. Das Ziel war es, einen “Wildwuchs” an Daten zu vermeiden. Dies sollte mit klar definierten Governance Richtlinien gelingen. Diese sollen eine sinnvolle und verständliche Benennungsbasis der Teams schaffen sowie der Bereitstellung von Templates, also Vorlagen, dienen, damit jedes neu angelegte Team demselben Aufbau folgt. Eine weitere Vorgabe war die Implementierung eines Genehmigungsworkflows für die Anlage von neuen Teams.

Die Herausforderungen auf dem Weg

Es kam dem Migrationsprozess sehr entgegen, dass die Benutzer:innen bereits beim Ausrollen von Microsoft Teams darin eingeschränkt wurden, selbstständig Teams anzulegen. Somit entfiel auch das Bereinigen von bestehenden Teams. Trotz allem unterschied sich das neue Tool vom Layout und der Usability in gewissem Maße von der bestehenden Intranetlösung. Mitarbeiter:innen fällt es oft schwer, eine gewohnte Umgebung zu verlassen und sich in einem neuen Tool zurechtzufinden. Somit war ein integraler Bestandteil der Migration die Schulung und das Training der Mitarbeiter:innen.

Die gemeinsame Lösung

Die Zusammenarbeitslösung ergibt sich nun durch eine Erweiterung von Microsoft Teams. Diese Erweiterung ermöglicht die geführte Erstellung von Teams mit vorab definierbaren Templates. Somit wird garantiert, dass jedes Team dem gleichen Aufbau folgt und sich jede/r Benutzer:in sofort zurechtfindet, egal, ob diese/r nun von intern oder extern mit einem Team zusammenarbeitet. Der bereits erwähnte Genehmigungsworkflow für die Anlage neuer Teams überprüft einerseits, ob das Teams überhaupt eine Existenzberechtigung hat und andererseits, ob das angeforderte Team bereits in ähnlicher Art und Weise existiert. Ebenso trägt die einheitlich Namensgebung maßgeblich zur Orientierung bei. 

Um einen reibungslosen Wechsel in die Cloud zu ermöglichen, wurde eine gewisse Übergangszeit eingeplant, in welcher das bestehende Intranet parallel zur neuen Lösung im Einsatz blieb. Bei einem Projekt dieser Größenordnung ist es wichtig, die Mitarbeitenden Schritt für Schritt zum neuen Tool zu begleiten. Schritt für Schritt wurden Funktionen des alten Intranets deaktiviert, um die Umgewöhnung für die Mitarbeiter:innen zu erleichtern.

Mit unserer Collaboration Lösung erweitern wir Ihre bestehende Microsoft Teams Umgebung mit einem Governance Toolset. Für mehr Übersicht über Ihre Teams und Möglichkeiten zur Automatisierung von Governance Richtlinien. mehr dazu

Warum mit Solvion

Uns interessiert natürlich immer brennend, warum sich ein Unternehmen für SOLVION entschieden hat. Andreas hebt dabei noch einmal die langjährige und erfolgreiche Partnerschaft hervor. Bereits bei der damaligen Intranetlösung auf SharePoint 2013 Basis sowie die Telefonie Lösung mit Skype for Business waren wir als Partner aktiv. Er betont weiters, wie wertvoll die Tatsache ist, dass sich die zwei Unternehmen bereits sehr gut kennen und wir als SOLVION somit zielgerichtet auf die Anforderungen von Weitzer Parkett eingehen können. Auch die zwischenmenschliche Komponente hebt Andreas besonders positiv hervor. Kommunikation auf Augenhöhe und eine gelebte Feedbackkultur sind hier Werte, auf die wir besonders stolz sind. Entgegenkommend ist auch die Nähe zum Hauptstandort in Weiz, den wir von Graz ausgehend in kürzester Zeit erreichen können. Da sich der Geschäftsalltag während der Corona Zeit natürlich hauptsächlich online gestaltet hat, war die Migration zu Microsoft Teams äußerst förderlich!

Tipps zum Mitnehmen

Je größer ein Unternehmen ist, umso mehr muss auf reibungslose Abläufe und saubere Governance Richtlinien geachtet werden. So wird ein unübersichtliches, unstruktieriertes und am Ende – meist aus Folge daraus – ungenutztes Microsoft Teams verhindert und der Mehrwert der digitalen Zusammenarbeit erhalten und sogar gestärkt. Ein Projekt dieser Größenordnung sollte penibel vorbereitet werden. Zuletzt betont Andreas die Wichtigkeit eines zuverlässigen Partners mit entsprechender Expertise, der bei diesem Prozess in jeder Hinsicht unterstützt.

Wir bedanken uns bei Andreas für das aufschlussreiche Interview und freuen uns auf viele weitere spannende Projekte gemeinsam mit Weitzer Parkett.

Copyright Header Bild: @Weitzer Parkett – https://www.weitzer-parkett.com/

Das gesamte Interview gibt es hier zum nachsehen:

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

Weitere Kundenreferenzen

Das könnte Sie auch interessieren

Schreiben Sie uns!

Sie wollen mehr über unsere Lösungen für den digitalen Arbeitsplatz erfahren? Dann schreiben Sie uns gerne!

Email: office@solvion.net
Telefon: +43 316 696 540 0

Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 


    Kontakt