Jedes Unternehmen mit mehreren kleineren Standorten, die vielleicht sogar auch noch international verteilt sind, steht irgendwann vor der Frage, mit welcher Telefonie-Lösung die Mitarbeiter ausgestattet werden sollen. Natürlich können Skype for Business, Microsoft Teams oder andere Kommunikationstools bereits dazu verwendet werden, um intern mit Kollegen zu kommunizieren. Wie aber sieht es mit Telefonie ins PSTN-Netz aus? Welche Möglichkeiten gibt es?

Eine eigene Telefonanlage?

Die klassische Variante. Diese ist jedoch mit enormem Kosten- und Wartungsaufwand verbunden und sehr unflexibel. Denken Sie nur an den Umzug in ein anderes Büro! Vor allem bei weit entfernten Standorten braucht es da zumindest einen sehr reisefreudigen Administrator. Next!

Firmenhandys?

Ebenfalls eine klassische Lösung. Zum Telefonieren in das PSTN-Netz ganz akzeptabel, sofern es das Budget zulässt. Jedoch müssen sämtliche Mitarbeiter laufend zwischen verschiedenen Endgeräten hin- und herwechseln. Entspanntes Arbeiten sieht anders aus!

Telefonie direkt aus der Cloud

Was bleibt also übrig? Genau diese Frage hat sich auch Microsoft gestellt und bietet daher zwei innovative Lösungen an: Microsoft Calling Plans oder eben Direct Routing mit Teams! Mit einem Calling Plan steht den Mitarbeitern eine primäre Telefonnummer zur Verfügung, die es ihnen ermöglicht, Anrufe außerhalb des Unternehmens in das PSTN-Netz zu tätigen und entgegenzunehmen. Allerdings bedeutet das auch, dass Microsoft der Service Provider sein muss und es sich dabei um ein Service handelt, dass in Österreich und in vielen kleinen Ländern nicht verfügbar ist.

Win-win-Situation

Viel besser sieht es da schon mit Direct Routing für Microsoft Teams aus. Mit dieser Lösung können Sie dasselbe Ziel wie mit einem Calling Plan erreichen und sind zudem noch weitaus flexibler! Alles was Sie dazu benötigen ist eine Office 365 Subscription, ein Telefonie Gateway (wir empfehlen hier unseren Partner Audiocodes) und einen sogenannten SIP-Trunk bei Ihrem bevorzugten Telefonie Provider. Der springende Punkt dabei ist, dass das Gateway, auch SBC genannt, vollständig virtualisiert wird und somit auch in der Cloud betrieben werden kann!

Der Vorteil für Sie: Es werden keine lokalen Ressourcen benötigt. Kosteneinsparungen und Flexibilität vorprogrammiert! Der Vorteil für Ihre Mitarbeiter: Die gesamte Kommunikation intern und extern kann nun mit einer Applikation – dem Teams Client – abgewickelt werden. Ihre Mitarbeiter werden begeistert sein!

Screenshot: Anruf mit dem Teams Client
Anruf auf eine externe Nummer mit dem Teams Client (Desktop & Mobil)

Ein Blick in die Zukunft

Generell gilt: Es ist kein Geheimnis mehr, dass Microsoft Teams in naher Zukunft Skype for Business Online ersetzen wird. Alle Unternehmen, die derzeit Skype for Business Online bzw. Skype for Business Hybrid verwenden, sollten sich daher bereits Gedanken über einen Wechsel zu Teams machen. Microsoft Teams bietet erstmals eine zentrale Lösung, die alle Kommunikationskanäle in Ihrem Unternehmen in einer Anwendung bündelt. Mehr über Microsoft Teams erfahren Sie in hier: https://products.office.com/de-at/microsoft-teams/voice-calling