Ein neues Intranet ausgerollt und nun ist alles anders? Das kennen wir. Entweder man ist sehr affin, was die jeweilige Anwendung betrifft und hat den Dreh gleich raus oder man verbringt Stunden damit, alles wieder in den Griff zu bekommen. Vom Erlernen einer komplett neuen Anwendung ganz zu schweigen. Das kann Zeit und Nerven kosten. Oder: Die simple Integration des Microsoft Azure-basierten Layers Happit. Dieser ermöglicht kontextbezogenes Lernen sowie die schnellere Einführung von digitalen Arbeitsweisen. Und zwar so schnell, dass es eine Freude ist.
Ist Happit erst einmal integriert, findet sich das freundliche Icon immer genau dort, wo der Arbeitsfluss ins Stoppen geraten kann und der Anwender möglicherweise helfende Information benötigt. Ein einfaches Mouse-over liefert Erklärungen in Form von Text oder Video – und weiter geht’s im Fluss. Happit steigert damit nicht nur die Produktivität und Zufriedenheit bei Mitarbeitern und Kunden, sondern kann deren Bedürfnisse auch anhand der laufend erfassten Benutzerdaten besser verstehen und unterstützen. Happit lässt sich wunderbar in VALO, in die TeamBox bzw. SharePoint allgemein integrieren!

Happit wurde 2018 in Finnland als Microsoft ISV Partner Solution des Jahres ausgezeichnet. Mit gutem Grund, wie wir finden.


happit.com