Wenn ein neues Projekt im Raum schwebt, dann scharrt man idealerweise schon voller Elan in den Startlöchern. Man will etwas bewegen, losstarten, Neues initiieren. Oft kommt noch ein gewisses Zeitfenster hinzu, in dem alles perfekt von der Bühne gehen soll. Aber wer jetzt nicht plant, hat schon verloren. Was in vielen solchen Fällen geschieht, ist nämlich Folgendes: Es wird in aller Eile ein Team zusammengestellt, das möglicherweise nicht unbedingt perfekt für das Projekt geeignet ist. Ob dies an den fehlenden Skills, der Zeit, Erfahrung oder den persönlichen Eigenheiten der Mitglieder liegt, sei dahingestellt. Das Ziel als solches wiederum wird zwar definiert, allerdings achtet man dabei selten darauf, ob die Zielsetzung auch tatsächlich realistisch ist, oder wie es sich mit der Komplexität des Projekts verhält. Und dann wird es kompliziert. Was jetzt?

Durchatmen

Auch wenn das im ersten Moment die größte Herausforderung darstellt. Gehen Sie einen Schritt zurück, auch hundert, wenn es sein muss, und zwar bis ganz zum Anfang. Das ist hart, speziell dann, wenn ein finanzieller oder zeitlicher Druck besteht. Man möchte an diesem Punkt keine Zeit verschwenden. Dabei ist genau jetzt der richtige Moment gekommen, um eine optimale Basis für das zukünftige Projekt zu schaffen. Das spart später Zeit, Geld und Nerven. Und das kann jeder von uns brauchen. Darum unterstützen wir Sie dabei gerne!

Analyse und Lösungsdefinition

Am Anfang eines Projektes stehen bei uns „Analyse und Lösungsdefinition“. Kurz: A & L. Ein Paket, das Sie als Kunde nutzen können. Der Inhalt dieses Paketes besteht aus 50 % Technik und 50 % organisatorischer Begleitung und Schaffung von optimalen Rahmenbedingungen.

In der Praxis sieht es so aus, dass wir nach gemeinsamen Workshops mit Ihnen folgenden Output garantieren:

  • Ein individuelles Lösungskonzept
  • Entsprechende Prototypen
  • Angebote für eine konkrete Projektumsetzung
  • Eine professionelle Präsentation für Entscheidungsträger, die sowohl Analyseergebnisse, als auch die geplanten Maßnahmen, Ziele, sowie die Budgetierung enthält.

Das Team, das Ziel, die Komplexität

Bei unserer Herangehensweise halten wir uns gerne und erfolgreich an den Businessmanager und Turn-around-Spezialisten Torsten J. Koerting, für uns eine absolute Koryphäe auf dem Gebiet. Er geht davon aus, dass es vor allem drei Faktoren sind, an denen ein Projekt scheitert: am Projektstart und damit auch an der Zieldefinition, an den Menschen und an der Komplexität. Genau hier setzen wir in unseren Workshops an: Gemeinsam mit Ihnen definieren wir realistisch erreichbare Ziele, stellen das bestmögliche Team für Ihr Projekt zusammen, erfassen und erörtern die gesamte Komplexität und erstellen passgenaue Prototypen. Das ist ein Prozess, der sich lohnt. Das garantieren wir Ihnen.