Was sind deine Hauptaufgaben bei Solvion?

Seit kurzer Zeit bin ich nun als Technical Lead zuständig für die technische Abwicklung von Projekten. Die treffendste Beschreibung wäre wohl die von meinem Kollegen Bernd Müllner: „Dolmetscher zwischen Entwickler und Kunden“. Das bedeutet, ich sorge dafür, dass der Kunde die für ihn passendste und beste Lösung erhält, und, dass dessen Anforderungen richtig und konkret an unsere Entwickler weitergegeben werden. Sehr wichtig ist dafür auch die enge Zusammenarbeit mit unseren Projektleitern.

Wann und wie begann deine Karriere bei Solvion?

Angefangen hat alles im Frühjahr 2018 als Pflichtpraktikum im Rahmen meines Studiums bei der FH Joanneum im Studiengang Informationsmanagement (IMA). Dort konnte ich die Firma für einige Monate kennenlernen. Als mir angeboten wurde auch nach dem Praktikum meine Arbeit fortzusetzen, habe ich das Angebot natürlich angenommen. Von dort weg war ich als „System Specialist“ tätig und war gemeinsam mit meinem Mentor Gottfried Jocham zuständig für alle Infrastrukturbelage im Projekt-Business, speziell im SharePoint- und Office 365-Bereich.

Was ist für dich ein gutes, digitales Arbeitserlebnis?

Dass man von praktisch Überall aus arbeiten kann. Man sollte eigentlich nur eine Internetverbindung benötigen und idealerweise ein Firmen-Device.

Mit welchem digitalen Arbeits- bzw Kommunikationstools arbeitest du am Liebsten und warum?

Teams. Weil es zurzeit das beste Microsoft-Tool für Kommunikation und Collaboration ist. Es bietet neben den Telefonie- und Meetingfunktionen eine komplette, nahtlose Integration in die Office 365 Suite inklusive SharePoint und anderen Tools.

Hast du Arbeits- bzw. Kommunikations-Rituale, die du regelmäßig anwendest? Wenn ja, warum?

Für den guten Start in den Tag wird ein Kaffee benötigt, nebenbei wird Yammer/Teams gechecked und vielleicht noch eine kleine Partie FIFA in unserem Aufenthaltsbereich.

Was zeichnet ein gutes, digitales Kundenerlebnis für dich aus?

Unser Ziel ist es grundsätzlich, dass Kunden ein besseres Leben haben als vor dem digitalen Kundenerlebnis. Sprich, wir sorgen dafür, dass der Kunde weniger Arbeit hat als zuvor.

Was macht dir an der Arbeit bei Solvion am meisten Spaß?

Die gute Zusammenarbeit mit den Kollegen, der „Schmäh“ der in der Firma läuft und dass man jeden Tag neue Dinge lernen kann.

Wie sieht deine Work-Life-Balance aus, was ist dein Ausgleich zur Arbeit?

Natürlich nutze ich das von der Firma bereitgestellte Fitnesscenter-Angebot um mich etwas auszupowern. Ansonsten bin ich noch Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr.

Aus Mitarbeitersicht: Warum soll man sich bei Solvion bewerben?

Weil man hier eine der beste Ausbildungen im Microsoft-Bereich erhält und man an dieser perfekten Unternehmenskultur teilnehmen kann.

Aus Kundensicht: Warum ist Solvion der beste Partner für Unternehmen, die auf digitale Erlebniswelten setzen wollen?

Durch jahrelange Erfahrung im Bereich und einer Vielzahl von Projekten sind wir sehr gut dafür geeignet, Projekte im Bereich „Digitaler Arbeitsplatz“ umzusetzen. Gerade wegen unserer Erfahrung versuchen wir nicht uns auf Altbewährten auszuruhen, sondern stets mit dem Zahn der Zeit zu gehen, um die aktuellsten und besten Lösungen bereitstellen zu können.


Die Kontaktdaten von Florian Reinprecht finden Sie auf dieser Seite.