Wie heißt es so schön: Bilder sagen mehr als tausend Worte. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass sie gesehen werden. Viel zu oft kommt es allerdings vor, dass wertvolle Videos eines Unternehmens im Archiv und damit auf Nimmerwiedersehen in der Versenkung verschwinden. Einerseits, weil sich kaum ein Unternehmen die Mühe macht, sämtliche Videos durchzusehen, zu ordnen und zu indexieren – immerhin kostet das eine Menge Zeit und Geld. Andererseits sind viele Videos oft nur in einer Sprache verfügbar und damit für anderssprachige Kunden oder Mitarbeiter irrelevant. Schade eigentlich, denn so wird oft ein großes Potenzial nicht genutzt. Gerade in der internen Kommunikation und da vor allem im Bereich des Intranets zeichnen sich Videos zunehmend als das beliebteste und effektivste Tool zur Vermittlung von Inhalten aus.

Alles ganz einfach!

Was früher Zeit und Mühe gekostet hat, wird bald dank Microsoft Video Indexer spielend einfach werden: Das smarte Service erkennt nicht nur wichtige Keywords und Inhalte eines Videos, sondern auch Gesichter, Stimmungen und mehr. Diese Funktion macht es dem Microsoft Video Indexer zudem möglich, sämtliche Videos eines Unternehmens mit passenden Schlagworten zu versehen, wodurch die Suche nach Inhalten enorm erleichtert wird – ideale Voraussetzungen, um beispielsweise ein konzernweites Video Center zu etablieren, das nahtlos in Ihr Intranet integriert werden kann. Selbstverständlich können Sie ein Video Center aber auch zur externen Kommunikation nutzen: von der Bewerbung Ihrer Produkte oder Leistungen über Informationsvermittlung jeglicher Art bis hin zu Imageaufbau und Kundenbindung.

Ein Video, alle Sprachen

Eine weitere, herausragende Fähigkeit des Microsoft Video Indexers besteht darin, Skripten aus dem Inhalt eines Videos zu erstellen und diese in nahezu jede beliebige Sprache zu übersetzen. Und wie funktioniert das Ganze? Ganz einfach: Video hochladen und schon können Sie direkt mit der Extraktion von Informationen beginnen, ohne dafür coden zu müssen! Ihre Videos gewinnen damit deutlich an Mehrwert und können, gerade auch in internationalen Konzernen, wirklich von allen Mitarbeitern genutzt werden. Ganz ehrlich: Auch wir sind begeistert.

Wozu das Ganze?

Ihnen fehlt möglicherweise noch die Vorstellung, wie umfangreich Videos für die interne Kommunikation überhaupt genutzt werden können und wie so ein unternehmenseigenes Video Center aussehen könnte? Das ist einfach erklärt. Letzteres zuerst: Ein internes Video Center sieht im Prinzip sehr ähnlich aus wie YouTube und es funktioniert auch so. Wie praktisch! Sie können also davon ausgehen, dass ein Großteil Ihrer Kollegen mit dem Gebrauch vertraut ist. Microsoft hat hier mit Office 365 Video und Microsoft Stream vorgesorgt. Kleiner abschließender Tipp: Den vollen Nutzen bietet ein Videocenter, wenn relevante Videos direkt in ihrem Intranet für die Benutzer eingebettet sind. Wie das geht verraten wir ihnen sehr gerne.