Artificial Intelligence, oder Künstliche Intelligenz, erobert die digitale Welt und revolutioniert gerade jeglichen Lebensbereich. Auch bei vielen unserer Kunden ist das Thema mehr als präsent und gemeinsam arbeiten wir an künstlich intelligenten Lösungen für den digitalen Arbeitsplatz, die menschliches Handeln nachbilden und Prozesse unterstützen.

Künstliche Intelligenz in Microsofts digitalem Arbeitsplatz

Beim Treffen mit Joseph Sirosh wurde Solvion vertreten durch Stephan Bisser, einzig österreichischer AI MVP, Thomas Gölles, MVP für Office Servers and Services, und Klaus Schwaberger, COO Solvion. Die Tatsache, dass unsere Kunden bereits künstlich intelligente Lösungen einsetzen, veranlasste uns über Visionen zu sprechen und wir bekamen interessante Einblicke in die zukünftigen Microsoft-Strategien.

Stephan Bisser, Thomas Gölles, Joseph Sirosh, Klaus Schwaberger
Solvion meets Joseph Sirosh (v.l.n.r.: Stephan Bisser, Thomas Gölles, Joseph Sirosh und Klaus Schwaberger)

Bots, Wissensmanagement und Spracherkennung im Office 365-Umfeld

Wie werden wir in Zukunft mit Bots zusammenarbeiten? Wie ist die Integration von Bots in das moderne Intranet? Welche Lösungen werden Tools wie SharePoint dafür zukünftig anbieten? Was kann die Spracherkennung bei Microsoft Teams / Skype for Business beitragen? Fragen, die wir uns im Vorfeld gestellt haben und die wir mit Joseph Sirosh anhand konkreter Szenarien diskutieren konnten.

Mehrwert durch Künstliche Intelligenz

„War es in den 80er Jahren die Integration von Desktop-PCs in die Arbeitswelt, revolutionierte in den 90er Jahren das Internet die Arbeitswelt, in den 2000er Jahren wurde alles „mobile“ – und die Zukunft? Die Zukunft bringt viel Kommunikation zwischen Mensch und Technologie“, stellt Stephan Bisser klar. Er unterstreicht in seinen Ausführungen oftmals den Mehrwert von Bots in Digital Workplace-Szenarien. Microsoft-seitig wird das Thema Künstliche Intelligenz mit enormen finanziellen Aufwand und gleichzeitig mit imposanten Fortschritten vorangetrieben. Das wiederum führt dazu, attraktive Lösungen am Markt positionieren zu können, die nicht nur innovativ sind, sondern auch Wettbewerbsvorteile liefern.

Viel Intelligenz und viel Innovation

„Das Gespräch mit Joseph Sirosh war sehr inspirierend und hat uns darin bestärkt, weiterhin unsere digitalen Arbeitsplatz-Szenarien mit intelligenten Lösungen zu unterstützen. Mit Stephan Bisser und Thomas Gölles an der „AI-Spitze“ von Solvion, haben wir zwei ausgezeichnete Experten an Board. Wir freuen uns mit diesem geballten Wissen und der engen Zusammenarbeit mit Microsoft unseren Kunden Mehrwert mit intelligenten Lösungen bieten zu können“, sagt Klaus Schwaberger.