08.10.2019

Digitale Optimisten on Tour!
Schön wars bei unsrem‘ heurigen Betriebsausflug 🙂

4.10.2019: Ein Bus voller digitaler Optimisten voller Vorfreude am Weg nach Maribor 🙂

Viele von uns schwelgen heute noch in schönen und lustigen Erinnerungen ans letzte Wochenende. Denn vergangenen Freitag ging’s bei uns zur Abwechslung nicht ins Büro oder ins Homeoffice sondern direkt in den Bus nach Maribor, der uns erst wieder am Samstag Abend zurückbrachte 😊

Denn es war wieder soweit: Unser jährlicher Betriebsausflug stand am Programm und damit unser internes Jahres-Highlight um mit den KollegInnen abseits vom Arbeitsalltag eine richtige Gaude zu haben. Und wer schon von den Solvion Betriebsausflügen gehört hat, weiß, dass diese Events jedes Jahr aufs Neue wirklich legendär sind und einiges an Programm zu bieten haben.

Bei der Stadführung durchs malerische Maribor entdeckten wir die schönsten Plätze in der Stadt.

Nicht nur, dass wir uns als Team dafür 2 volle Tage Zeit genommen haben. Das Programm bot wieder eine perfekte Mischung aus Kultur, Kulinarik und Action. Danke an dieser Stelle an unsere Kollegin Sabine Müller, die es wieder fabelhaft organisiert hat! Heuer besichtigten wir unsere slowenische Nachbarsstadt Maribor. Die 2012 gekürte europäische Kulturhauptstadt an der Drau ist nur zirka eine Busstunde von unserem Büro in Raaba entfernt und somit eigentlich auch nur einen Katzensprung entfernt und sollte man daher unbedingt einmal besucht haben.

In Maribor angekommen stiegen wir auf ein traditionelles Floß und genossen eine Drau-Flussfahrt mit Einblick in die Geschichte der slowenischen Flößerei begleitet von traditioneller Live-Musik und einer leckeren Flößerjause. Die Endstation der Floßfahrt war dann im Anschluss der Beginn einer kleinen, persönlichen Stadtführung durch Maribor, wo wir unter anderem die angeblich älteste Weinrebe der Welt bewundern durften, die sogenannte „Stara trta“ (slow. Alter Weinstock).

Mitten in Maribor wächst sie entlang einer Hausmauer: Die älsteste Weinrebe der Welt. Sie ist über 400 Jahre alt.

Sie soll mit über 400 Jahren der älteste, alljährlich austreibende und Trauben-tragende Weinstock der Welt sein. Die Žametovka-Rebe wächst im Stadtviertel Lent in Maribor am linken Ufer. Ableger dieser Rebe gedeihen beispielsweise auch im Schlosshof von Ptuj und in der Wohnanlage Hilmteichstraße 21a in Graz. Alljährlich werden Anfang Oktober bis zu 50 Kilogramm Trauben feierlich geerntet und zu einem Wein vergoren, der auf künstlerisch gestaltete Flaschen gezogen wird. Er ist wegen seiner Rarität exklusiv, seine Qualität ist meist aber leider eher bescheiden. Die Stara trta ist als ältester Weinstock der Welt übrigens auch im Guinness-Buch der Rekorde verzeichnet.

Das Abendessen im „Rozmarin“ war legendär und ist sehr empfehlenswert.

Den ersten Tag haben wir dann bei einem sehr leckeren Abendessen im Restaurant „Rozmarin“ und anschließender Erkundung des NightLife von Maribor ausklingen lassen.

Nach einem gemütlichen Frühstück am zweiten Tag, ging’s mit dem Bus wieder zurück nach Österreich. Doch noch nicht nach Hause nach Graz, sondern erstmal nach Gnas in die Südoststeiermark. Dort wartete Action pur auf uns beim gemeinsamen Paintball-Spielen im Paintball Palace.

Der Abschluss des zweiten Tages war eine exklusive Winzerjause mit exquisiter Weinverkostung im Weingut unseres Kollegen Hannes.

Nach drei Stunden anstrengender „Schlacht“ war der Hunger sehr groß und so ging es dann auch schon weiter zur Weinbau Buschenschank HOPFER in den Weinbauort Tieschen. Wir Glücklichen haben nämlich mit Hannes Hopfer einen Weinbau-Kollegen im Team – und da wollten wir uns unbedingt ansehen, wo der erstklassige Wein, mit dem uns Hannes ab und zu aus erster Hand beliefert, denn eigentlich genau herkommt. Und da kam es sehr gelegen, dass neben einer sehr persönlichen und exklusiven Weinverkostung mit seiner Familie auch eine fabelhafte Brettljause auf uns in den Weinbergen wartete.

Auch lehrte uns Hannes auch ein wenig über Wein und den Weinbau. Er zeigte uns eine Klapotetz (eine im südsteirischen Weinland verbreitete Vogelscheuchenart) aus nächster Nähe und wir durften von den Weinreben seiner Qualitätsweine naschen. Danke Hannes dafür!

Nach dieser einmaligen Winzerjause gings dann aber leider auch schon wieder retour und der Bus brachte uns zurück nach Raaba.

Wir haben diese zwei Tage wirklich sehr genossen! Danke an unsere Geschäftsführer Klaus, Wolfgang und Alex für dieses gemeinsame Event! Es zeigt wieder einmal mehr: Es macht überhaupt keinen Spaß bei Solvion zu arbeiten und das Zwischenmenschliche kommt auch immer zu kurz … 😉

Und hier noch ein paar weitere Eindrücke:

Am Weingut Hopfer zeigte uns Hannes den Unterschied der Weinblätter und lies uns seine köstlichen Trauben vor Ort verkosten.
Bei der Flößerfahrt verdienten sich Kollegen beim Bewältigen spaßigen
Aufgaben einen traditionellen „Flößerwein“.
Drei coole Solvionesen mitten in Maribor 🙂
In südoststeirischen Tieschen gibt es Wein so weit das Auge reicht. Sogar die Fernrohre dort kennen nur ein Thema 🙂
Auch eine Pause muss mal sein. Nach der Stadtführung  genossen wir die slowenische Nachmittagssonne mitten am Hauptplatz.
Bevor’s zur Winzerjause ging, durften wir die Weinreben noch hautnah erleben und begutachten.