Anmelden

Semperit Business Collaboration Platform

Vernetzung und Kommunikation sind die Schlüssel für ein erfolgreiches, global tätiges Unternehmen wie Semperit. Um die Zusammenarbeit zu erleichtern, wurde eine konzernweite Plattform entwickelt, welche uns dabei unterstützt die tägliche Arbeit effizienter und flexibler zu gestalten. Gemeinsam mit Solvion konnten wir unser Konzept einer Business Collaboration Platform umsetzen. Der Grundstein ist gelegt und ich freue mich schon auf den weiteren Ausbaus des „SEMPERnets“.
Mag. Martina Büchele, Head of Group Communications, Semperit AG

​SEMPERnet - mehr als ein Intranet

Seit Jänner 2015 erleben die Mitarbeiter von Semperit eine völlig neue Art der Zusammenarbeit mit der unternehmensweiten Business Collaboration Platform SharePoint Online, kurz "SEMPERnet". Ausgehend von der Anforderung die interne Unternehmenskommunikation zu vereinfachen und eine konzernweite und unternehmensübergreifende Plattform für die Zusammenarbeit zur Verfügung zu stellen, wurde ein komplett neues Infoportal aufgebaut.

"Solvion hat nach einem vorgegebenen Konzept die überzeugendste Lösung präsentiert. Sie haben das ansprechendste Design geliefert und uns einen Projektplan vorgelegt, der unseren Vorstellungen entsprach," so Martina Büchele, Head of Group Communications und Verantwortliche für die Umsetzung dieses Projekts. Gemeinsam mit einem internationalen Semperit Projektteam und Solvion konnte in einer Rekordzeit von vier Monaten das Portal erfolgreich global gelauncht werden.

 

Abbildung: Das Solvion-Intranet-Konzept und die umgesetzten Bereiche bei Semperit:
Landing Page, Suche, Mybox und Infobox

Hallo Enterprise 2.0!

Das Portal verfügt über eine zentrale Einstiegsseite, die redaktionell gepflegt wird. So erhält jeder Mitarbeiter aktuelle Informationen, die von PR- bzw. Segmentverantwortlichen direkt veröffentlicht werden. Die Semperit Kommunikationssprache ist Englisch. Weiters finden Semperit-Mitarbeiter einen elektronischen Produktkatalog ("Sempermed-Produktkatalog") im Portal, der auf dem neuesten Stand der Technik in den SharePoint integriert werden konnte.

Die verschiedenen Segmente und Abteilungen von Semperit besitzen jeweils eigene Seiten, um Informationen sowohl abteilungsintern als auch unternehmensweit austauschen zu können. Termine, Präsentationsvorlagen, Videomaterial und vieles mehr sind in das neue Portal migriert worden und stehen der konzernweiten Zusammenarbeit zur Verfügung. Eine Anforderung an das Portal war, die jeweiligen Kollegen der Abteilungen und Segmente in den Vordergrund zu stellen: ein Webpart mit wechselnden Profilbilder zeigt die vielen Gesichter von Semperit und ist mit den Profilseiten (MySites) verlinkt. Mit der Aktivierung der MySite haben die Mitarbeiter von Semperit ebenfalls die Möglichkeit mit "OneDrive for Business" Dokumente zu verwalten und mit Kollegen zu teilen und zu bearbeiten.

Beiträge, die in der regelmäßig erschienenen Mitarbeiterzeitung oder per Newsletter ausgesandt wurden, werden jetzt in Form eines Blogs publiziert - natürlich mit der Möglichkeit diese zu kommentieren und so direktes Feedback zu geben.

We have the power!

Bevor das Intranet weltweit ausgerollt wurde, wurden sogenannte "Power User" aus den verschiedenen Niederlassungen in einem Online-Training geschult. Power User sollen sicherstellen, dass das Intranet von jedem Mitarbeiter so bedient werden kann, damit der größte Nutzen im Arbeitsalltag erzielt wird. Sie sind auch die erste direkte Ansprechperson rund um das Thema "Intranet" in jeder Niederlassung. Der Tag des SEMPERnet Launches wurde intern stark beworben: "We have the power!" - so lautete das Motto der globalen Einführung und entsprechend dazu wurden bei der Präsentation während eines "Power Breakfasts" unter anderem "Power-Snacks" und "Power-Drinks" verteilt.

Mission erfüllt

Was hat sich seither geändert? Martina Büchele spricht von einer "Revolution der Kommunikation": die moderne Informationsplattform löst den internen Newsletter ab und reduziert die E-Mail-Flut. Die 1500 Mitarbeiter sind stärker und direkter an Unternehmensinformationen angebunden und können über die Newsfeed-Funktionalität direktes Feedback zu neuen Beiträgen geben. Es wurde somit eine weitere Austauschmöglichkeit abseits von E-Mail geschaffen. Das 17-köpfige internationale Projektteam von "Sempernet" bei Semperit hat seit dem Launch sehr positives Feedback bekommen. In weiterer Folge werden weitere Anwendungsmöglichkeiten für das Portal evaluiert und in den nächsten Ausbau-Schritten berücksichtigt.

Vorteile

  • Die Zusammenarbeit von Mitarbeitern aus den verschiedenen Niederlassungen und Bereichen wurde verbessert und vereinfacht
  • Das gut strukturierte Portal mit einer portalweiten Suchfunktion spart Zeit und Ressourcen beim Auffinden von Informationen
  • Die Schaffung einer zentralen und einfachen Ablage von Dokumenten
  • Das Portal ist von überall aus und zu jeder Zeit erreichbar